Peli Air Cases mit Trolleyfunktion - Leichtgewicht für den Flugtransport

Peli Air Cases mit Trolleyfunktion - Leichtgewicht für den Flugtransport
Peli Air Cases mit Trolleyfunktion - Leichtgewicht für den Flugtransport
Peli Air Cases mit Trolleyfunktion - Leichtgewicht für den Flugtransport
Peli Air Cases mit Trolleyfunktion - Leichtgewicht für den Flugtransport
Peli Air Cases mit Trolleyfunktion - Leichtgewicht für den Flugtransport
Peli Air Cases mit Trolleyfunktion - Leichtgewicht für den Flugtransport

Restriktive Fluggepäckregelungen

Sie sind viel auf Reisen und brauchen einen guten Schutz für Ihr Gepäck? Die Peli Air Cases sind aufgrund ihres geringen Eigengewichts besonders für Flugreisen geeignet (Daher der Name Air Case). Dank der Trolleyfunktion ist ein einfacher, praktischer Transport möglich.

Schweres Gepäck kostet Zuschlag

Jeder kennt das: Weil der Koffer zu schwer ist, ist man schneller als man sich versehen hat, über die sogenannte 50 lbs-Regelung hinaus, d. h. das Gepäckstück wiegt mehr als 23,5 kg. Das bedeutet je nach Fluggesellschaft einen saftigen Zuschlag. Was schon als Tourist ärgerlich ist, macht geschäftlich Reisenden schnell Schwierigkeiten. Denn wer beruflich Übergepäck transportiert, kann rasch ein kleines Vermögen zahlen, denn die Fluggesellschaften wenden deren Regelungen zu deren Vorteil an.

Reisekoffer sind keine Schutzkoffer

Wer nun beruflich für seinen Job Equipment transportieren muss, spürt schnell wie monetär die Auswirkungen sind. 1 kg Übergepäck kosten je nach Fluggesellschaft 50-80 EUR. Bei nur 5 kg Übergepäck sind das 500,- bis 800,- EUR für Hin- und Rückflug. Reisekofferhersteller haben die Situation früh erkannt und neue Modelle auf den Markt gebracht, die aus Polycarbonat sind. Solche Koffer sind sehr leicht, bieten aber weniger Schutz als frühere Koffermodelle. Die Folge: Der Koffer geht schneller kaputt und bietet keinen Schutz gegen Sturz, Wurf oder Erschütterung.

Schutzkoffer mit zertifizierten Schutzklassen

Möchte man seine Ausrüstung nun schützen, stand man bisher vor der Situation, dass Schutzkoffer aus Polypropyhlen produziert wurden, was hohe Schutzeigenschaften bietet, aber schwer ist. Der Vorteil: Dort war alles sicher verpackt und wurde unverseht von A nach B transportiert. Der Nachteil: Man konnte weniger zuladen.

Gewichtsersparnis als Lösung

Hier kommt nun ein neues Material in's Spiel: HPX, ein spritzgussfähiger Kunstharz, ist leicht und beständig. Der Marktführer Peli (auf dem amerikanischen Kontinent unter Pelican bekannt) hat sich die Eigenschaften von HPX zunutze gemacht und einen neuen Koffertyp entwickelt. Den Schutzkoffer für Flugtransporte, oder anders gesagt: Den Peli Air Case!

Trotz des geringen Gewichts ( 40% leichter als Peli Standard-Serie) sind die Peli Air Cases durch ihr beständiges Material sehr stabil und für den Flugtransport nach ATA Spezifikation 300 ausgelegt.

Dieser Koffertyp verbindet die Merkmale Eigengewicht und Schutzkoffer zu einem leichten Schutzkoffer, der speziell für Flugreisen und Flugfrachttransporte konzipiert ist. Den Belastungen einer Flugreise gut gewachsen kommt jetzt alles an einem Stück an und der Koffer wiegt nur noch die Hälfte und weniger.

Verschiedene Ausstattung je nach Anwendung

In der Ausstattung können Sie zwischen verschiedenen Konfigurationen wählen, wie z. B. ohne Schaumstoff, mit Schaumstoff, TrekPak oder einem gepolstertem Einteilungssystem. Wie auf den Bildern zu erkennen, sind die Peli Air Cases in den Farben orange, gelb, schwarz und silber erhältlich.

*nicht alle Peli Air Cases besitzen die Trolleyfunktion (nur 1535, 1607, 1615, 1637 und 1745).

Update: 10.02.2020

Neues Modell: Peli Air Case 1626

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.